anikura mobile Tierheilpraxis
anikura mobile Tierheilpraxis

Chemische Wurmkuren - ein interessanter Artikel über die Verharmlosung dieser Chemiebombe:

Das Märchen vom ungiftigen Gift – die Wurmkur.

Um es gleich vorweg zu nehmen, Würmer und andere Parasiten gehören selbstverständlich nicht in den Darm.

Jedoch:
”Wurmkuren sind Gifte. Punkt. Die werden natürlich nicht nur von Würmern aufgenommen, sondern auch vom Hund. In Hauptsache sind es neurotoxische Stoffe, die bei Würmern zu Lähmungen führen, damit sie über den Kot ausgeschieden werden können. Die Hersteller behaupten (wie eigentlich immer), das wäre für den Hund völlig schadlos. Das erstaunt, sind doch die meisten dieser Stoffe durchaus geeignet, Nervenschäden auch beim Hund zu verursachen – besonders bei regelmäßiger Gabe. Außerdem können sie das Immunsystem schädigen.”

Und das ist nicht nur unsere Meinung. Es gibt Tierärzte die wissen um die Wirkungsweise/Problematik und gehen damit auch entsprechend um. Leider noch zu wenige, finden wir.
Und von so einem Zeug, wird den Hundehaltern allen ernstes empfohlen regelmäßig (vierteljährlich oder öfter) Gebrauch zu machen. Ob der Hund nun Würmer hat oder nicht (!!!). Macht nichts, rein damit. Kaum zu glauben, oder? Es gibt Empfehlungen Welpen alle 10 Tage (!!!) eine Wurmkur zu geben. Da bleibt uns nur ein trauriges Kopfschütteln übrig.
Warum sogenannte prophylaktische Wurmkuren außerdem unsinnig sind?
Ganz einfach, hatte der Hund keine Würmer, war es total unnötig, “holt” er sich eine Woche später welche, war es ebenfalls unnötig.

Ein bekannter Tierarzt spricht in dem Zusammenhang sogar von (Zitat)” partieller Verblödung der Hundehalter durch die Pharmaindustrie” (Zitat Ende). Das ist mal sehr deutliches Deutsch, oder?

Fazit:

1. Gift ist und bleibt Gift.
2. Keine Wurmkur ohne positive Kotuntersuchung.
3. In 95% aller (Be-)fälle genügt eine biologische und schadlose Entwurmung völlig aus.
4. Lassen sie sich keine Angst oder ein schlechtes Gewissen machen,den Hunden und deren Gesundheit zu liebe.



(Quelle: http://blog.hundeheilpraxis.info/?s=wurmkuren)

 

Ich arbeite mit Kräutern von verschiedenen Herstellern. Wichtig ist hierbei.... Arzneimittelquallität und daher OHNE chemische Zusätze.

 

Bei dem hier angebotenem Produkt handelt es sich um ein natürliches Präparat zur Darmreinigung. Ein Futterzusatz. In Deutschland ist laut Gesetz die Gabe einer "Wurmkur" dem Tierarzt vorbehalten. Der Ausdruck " natürliche" Wurmkur dient nur zur besseren Verständnis.
Es handelt sich nicht um ein medizinisches Produkt, es enthält keine apothekenpflichtigen Substanzen.

 

 Gerne berate ich Sie persönlich zum Thema Wurmkur/Darmreinigung, Kotprobe und gesunde Darmflora

Kontakt

Tierheilpraktikerin

Nadine Gläsert-Froese

Mobil: 0170-23 92 207

E-Mail: glaesert@anikura.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tierheilpraktikerin Nadine Gläsert-Froese